ZU GUTER LETZT

Die 9 erfolgreichsten Filme des „Mamma Mia!"-Stars Amanda Seyfried

Diese Frau lässt die Kinokassen klingeln. Amanda Seyfried hat Talent, ohne Frage. Doch was sie einzigartig macht, sind diese großen, wunderschönen Augen. Wenn die lachen, lachen wir mit ihnen. Wenn sie sich mit Tränen füllen, fangen auch wir unweigerlich an, zu weinen. Und auf Leinwandgröße werden sie geradezu magisch.

Neu im Kino läuft ihr neuer Film ZU GUTER LETZT, in dem sie zusammen mit Oscar-Preisträgerin Shirley MacLaine spielen durfte und sich am Set auch in den Vater ihrer kleinen Tochter verliebte (weitere Informationen dazu findest du mit einem Klick hier). Seit ihrem Leinwanddebüt 2004 in „Girls Club - Vorsicht bissig!" ist Amanda Seyfried zu einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods aufgestiegen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen hatte Amanda ein ausgesprochen gutes Händchen bei ihrer Rollenwahl. Von Anfang an lockten die Filme mit ihr ein Millionenpublikum in die Kinos und machten sie so schnell auf der ganzen Welt bekannt. Das ist die Top 9 der in Deutschland erfolgreichsten Filme mit Amanda Seyfried.

Platz #9: „Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond" (2011)

„Twilight"-Regisseurin Catherine Hardwicke inszenierte diesen Fantasy-Thriller mit Amanda Seyfried und Gary Oldman in den Hauptrollen. Frei nach den Gebrüdern Grimm erzählt sie von Rotkäppchen, das im Englischen Little Red Riding Hood heißt und reicherte die Handlung mit mysteriösen Motiven an. So wird der böse Wolf kurzerhand zum Werwolf. Im Film wie im Märchen trägt die Hauptfigur einen roten Umhang und der steht Amanda ausgezeichnet.

Aber Catherine Hardwicke wäre nicht Catherine Hardwicke, wenn es nicht auch eine Liebesgeschichte gäbe.

Spielt Rotkäppchen mit dem Feuer?

Kinobesucher in Deutschland: ca. 220.000

Platz #8: „Briefe an Julia“ (2010)

Das berühmteste Liebespaar aller Zeiten. Die Stadt, in der es sich Jahrhunderte zuvor ewige Liebe schwor. Und mittendrin: Amanda Seyfried. 

In der romantischen Komödie macht sich die junge New Yorker Journalistin Sophie (Amanda Seyfried) zusammen mit ihrem Verlobten, dem angehenden Restaurantbesitzer Victor (Gael Garcia Bernal) auf den Weg in dessen Heimat. Sie hofft auf ein paar unbeschwerte, romantische Urlaubstage. Doch schnell muss sie feststellen, dass Victors Leidenschaft eher der italienischen Kochkunst als ihr und der Schönheit Veronas gilt. Daraufhin begibt sie sich allein auf Entdeckungstour durch die Gassen der Altstadt und findet unverhofft die Romantik, die sie gesucht hat.

Kinobesucher in Deutschland: ca. 330.000

Eine perfekte Rolle für die bekennende Romantikerin Amanda Seyfried.

Platz #7: „Das Leuchten der Stille“ (2010)

Es bleibt romantisch. Und wahnsinnig traurig.

„Das Leuchten der Stille" ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nicholas Sparks. Amanda Seyfried spielt die hübsche Savannah, die den Soldaten John (Channing Tatum) kennenlernt, der sich im Heimaturlaub befindet. Beide verlieben sich unsterblich ineinander. Doch leider bleibt ihnen nicht viel Zeit, denn John muss wieder zu seiner Einheit und Savannah zurück ans College. Beide schreiben sich unzählige Briefe rund um die Welt. Doch wird ihre Liebe diese Distanz verkraften?

Großes Gefühlskino, toll besetzt mit Amanda und Frauenschwarm Channing Tatum!

Kinobesucher in Deutschland: ca. 380.000

Platz #6: „Les Misérables“ (2012)

In der hochkarätig besetzten Musicalverfilmung des Victor Hugo-Klassikers spielte Amanda Seyfried Cosette, die uneheliche Tochter von Fantine (Anne Hathaway), die von Valjean (Hugh Jackman) adoptiert wird und sich in Marius (Eddie Redmayne) verliebt. Bereits zum zweiten Mal konnte die Leinwand-Blondine mit ihrer Stimme überzeugen, gestand aber dem „Now Magazine“:

„Es ist ein ganz anderer Stil als bei den Songs, die ich in 'Mamma Mia!' gesungen habe. Und viele Leute, inklusive meiner Wenigkeit, hatten die Befürchtung, dass ich nicht die Puste dafür hätte."

Dieser Filmausschnitt beweist das Gegenteil. Natürlich kam ihr dabei auch ihre klassische Gesangsausbildung zugute.

Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter drei Oscars® und zwei Goldes Globes. Amanda Seyfried wurde gemeinsam mit ihren Kollegen als bestes Schauspielensemble mit dem National Board of Review Award ausgezeichnet.

„Selbst die dunkelste Nacht wird enden und die Nacht wird aufgehen.“

Kinobesucher in Deutschland: ca. 600.000

Platz #5: „Girls Club - Vorsicht bissig!“ (2004)

Gleich ihr Leinwanddebüt wurde zu einem Blockbuster. Noch heute feiert Amanda Seyfried die Teenie-Komödie und ist froh über den gelungenen Kinoeinstand.

„Ich denke immer noch, dass 'Girls Club - Vorsicht bissig!' meine beste Arbeit war. Ich war so unschuldig, ich war so grün hinter den Ohren. Ich schaue zurück und weiß noch, dass ich damals dachte, ich wäre schrecklich."

In „Girls Club - Vorsicht bissig!" muss sich Lindsay Lohan mit einer zickigen Mädchengang herumschlagen, die sie auf seltsame Weise fasziniert.

Zu den Girls gehören auch Karen (Amanda Seyfried) und Regina (Rachel McAdams), die von allen bewundert werden. Sie bestimmen, wer in und wer out ist. Die Komödie war der Durchbruch für Amanda Seyfrieds Schauspielkarriere, in der sie all ihre weiblichen Reize ins Feld führte.

Kinobesucher in Deutschland: ca. 760.000 

Platz #4: „A Million Ways to Die in the West“ (2012) 

Dass die alberne Komödie von Regisseur, Drehbuchautor und Co-Produzent sowie Hauptdarsteller Seth MacFarlane (der Erfinder von „Family Guy" und „Ted") bei den Filmkritikern nicht gerade für Begeisterungsstürme sorgen würde, schreckte weder das illustre Starensemble (Charlize Theron, Liam Neeson, Jamie Foxx, Ryan Reynolds, Ewan McGregor u.v.a.) noch die zahlreichen Kinobesucher. Und immerhin landete Amanda Seyfried im Bett mit Neil Patrick Harris, was nur wenigen Frauen vergönnt ist.

Ein bunter Kinospaß, bei dem nicht jede Pointe sitzt, was bei diesem Gagfeuerwerk auch kaum möglich wäre. Ein Erfolg an den Kinokassen und ansonsten wieder schnell vergessen.

Kinobesucher in Deutschland: ca. 810.000

Platz #3: „In Time – Deine Zeit läuft ab“ (2011)

„Sein Verbrechen war nicht, Zeit zu stehlen, sondern sie zu verschenken.“

In der Zukunft bezahlt man nicht mehr mit Geld, sondern mit Lebensdauer. Dem Arbeiter Will (Justin Timberlake) fehlt jedoch das nötige Kleingeld und so muss er sich jede Stunde hart erarbeiten. Doch eines Tages überträgt ihm der reiche Selbstmörder Henry seine gesamte Lebenszeit. Als Will daraufhin beschuldigt wird, Henry ermordet zu haben, nimmt er die Bankierstochter Sylvia (Amanda Seyfried) als Geisel. Im Kampf gegen das System und die Zeit kommen sich die beiden allmählich näher und beschließen, die Banken von Sylvias superreichem Zeitverleiher-Vater auszurauben.

Dass sich Amanda Seyfried nicht nur als ideale Besetzung für Komödien und Liebesfilme eignet, bewies sie nicht zuletzt mit dieser Hauptrolle an der Seite von Justin Timberlake. Sexy, cool und lässig steht sie ihm in nichts nach. Und die rote Perücke ist der Hammer!

Kinobesucher in Deutschland: ca. 1.020.000

Platz #2: „Ted 2“ (2015)

„Von wegen Land der unbegrenzten Möglichkeiten… Jeder Idiot darf sich ein Maschinengewehr kaufen, aber ein Teddybär darf kein Mensch sein?“

Platz 2 hat es wirklich in sich: zusammen mit Mark Wahlberg und einem Teddybären durfte Amanda Seyfried in dieser Fortsetzung der Erfolgskomödie von 2012 fluchen, kiffen und einfach mal rumalbern.

Der pöbelnde Teddybär ist zurück und will nach seiner Hochzeit mit Tami-Lynn ein Kind bekommen. Doch die Behörden stellen sich quer. Also müssen John (Mark Wahlberg) und die hübsche Rechtsanwältin (Amanda Seyfried) helfen, um seinen Plan zu verwirklichen.

Kinobesucher in Deutschland: ca. 1.200.000

Platz #1: „Mamma Mia“ (2008)

Natürlich mit Abstand die Nummer 1: Das Kinomusical mit Meryl Streep als Mutter von Amanda Seyfried. 

„Honey, Honey“ Sophie (Amanda Seyfried) würde gern zu ihrer Hochzeit von ihrem Vater zum Altar geführt werden, doch dabei gibt es ein Problem: sie kennt ihn genauso wenig wie ihre Mutter Donna (Meryl Streep). Darum lädt sie die drei wahrscheinlichsten Kandidaten ein, um herauszufinden, welcher von ihnen tatsächlich ihr leiblicher Vater ist.

In der großartigen Verfilmung des ABBA-Musicals überzeugt Amanda Seyfried nicht nur durch ihr schauspielerisches Talent, sondern auch mit ihrer wundervollen Gesangsstimme. Amanda ist hier wirklich die „Dancing Queen“, einfach „Super Trouper“ :)

Der Film erhielt einige Preise und spielte weltweit über 600 Millionen Dollar („Money Money Money“) ein. Auch in Deutschland schlug der Film ein wie eine Bombe und bescherte den Kinos alles andere als ein Waterloo.

Kinobesucher in Deutschland: ca. 4.330.000

ZU GUTER LETZT (2017)

Ihre neue Komödie, die aktuell in den folgenden Kinos zu sehen ist, zeigt Amanda Seyfried an der Seite einer Hollywood-Legende: Shirley MacLaine.

ALLE SPIELZEITEN HIER KLICKEN!

Amanda spielt die Lokaljournalistin Anne Sherman, die von der kratzbürstigen Geschäftsfrau Harriet (Shirley MacLaine) beauftragt wird, deren Nachruf zu schreiben. Da der erste Entwurf jedoch gehörig misslingt, macht sich Harriet auf den Weg, ihre eigene Lebensgeschichte zu korrigieren. Immer im Schlepptau - Amanda alias Anne. Die wandelbare Schauspielerin erfüllte sich durch die Zusammenarbeit mit Shirley MacLaine einen lange gehegten Traum.

 

Ein Beitrag geteilt von Amanda Seyfried Brasil (@amandaseyfriedbrasil) am <time style=" font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; line-height:17px;" datetime="2017-03-07T18:03:01+00:00">7. Mär 2017 um 10:03 Uhr</time>

So schwärmte Amanda von der Schauspiel-Ikone:

„In meinen wildesten Träumen habe ich mir nie vorstellen können, mit ihr zu arbeiten. Das war unglaublich!“

Neu im Kino: Jetzt kannst du Amanda Seyfried zusammen mit Shirley MacLaine in ZU GUTER LETZT auf der Leinwand bewundern.

Alle Spielzeiten hier klicken!

 

Bildrechte: Universal Pictures Germany GmbH, Warner, Twentieth Century Fox, Paramount Pictures, Concorde Video, Studiocanal

DIESEN ARTIKEL WEITERLEITEN