Die Abenteuer von Wolfsblut

DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT: Besondere Nominierung für den Animationsfilm

In einer packenden Neuinterpretation in Form eines animierten Leinwandabenteuers verzauberte DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT in diesem Herbst Hunde-, Wolfs- und Animationsliebhaber und wurde dafür auch ausgezeichnet: Der Film hat bereits einen Preis erhalten und wurde nun für einen weiteren, wichtigen Award nominiert.

Bei diesem Regisseur ist es eigentlich kein Wunder, dass DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT auch bei Filmpreisen überzeugen kann, denn es handelt sich dabei um niemand Geringeren als Alexandre Espigares, der für den animierten Kurzfilm „Mr Hublot“ bereits einen Oscar erhalten hat. Nun hat er den Jugendbuchklassiker von Jack London erstmals als Animationsfilm auf die große Leinwand gebracht. In der berührenden Geschichte geht es um den jungen Welpen Wolfsblut, halb Hund, halb Wolf, der in Alaska zum Schlittenhund ausgebildet wird, bis er in die Hände von skrupellosen Geschäftemachern fällt und für Hundekämpfe missbraucht werden soll. Doch Wolfsblut erlangt das Mitleid eines Marshalls, der ihn vor dem sicheren Tod rettet. So beginnt eine unzertrennliche Freundschaft. Welche bezaubernden Bilder dich im Film erwarten, siehst du direkt im Trailer. Danach erfährst du, für welchen Preis DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT nun nominiert wurde und wieso die Chancen auf die begehrte Auszeichnung gar nicht so schlecht stehen könnten.

Nominierungen und Preise 

Am 15. Dezember 2018 heißt es Daumen drücken, denn dann wird im spanischen Sevilla zum 31. Mal der Europäische Filmpreis („European Film Award“) vergeben – und DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT ist in der Kategorie „European Animated Feature Film“ nominiert. Die Spannung ist also groß und die Chancen stehen womöglich gar nicht so schlecht, denn immerhin konnte der Animationsfilm bereits einen Preis abräumen.

Beim Dresdner Kinderfilmfest „Kinolino“ wurde der Film nämlich von der Kinderjury zum „Spannendsten Film“ gewählt und mit dem „Goldenen Hecht“ ausgezeichnet, der in dieser Form als Trophäe auch erstmals vergeben wurde.

© André Forner/People for Brands

In der Urteilsbegründung lobte die Jury die Spannung des Films, die „von der ersten bis zur letzten Sekunde“ aufrechterhalten wird. Auch die in DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT angesprochenen ernsten Themen, von Mut, Freundschaft und Vertrauen bis hin zu Habgier und Tierquälerei, machen den Film zu einem ganz besonderen Kinoerlebnis, das „neben furchtlosen Menschen und Tierliebhabern auch alle anderen Kinder und Erwachsenen“ nicht verpassen sollten, wie es in der Bewertung der Jury heißt.

Wie du siehst, ist DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT also durchaus einen Kinobesuch wert. Du kannst dir den Film jetzt noch im Kino ansehen und dann mit uns die Daumen drücken, dass es auch beim Europäischen Filmpreis im Dezember wieder einiges zu feiern gibt.

Folge uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

DIESEN ARTIKEL WEITERLEITEN