JACKIE

Natalie Portman mal ganz anders - 11 Fakten über den JACKIE-Star

Natalie Portman? Ist das nicht die Schauspielerin, die immer alles richtig macht? Sie hat einen Oscar und einen IQ von 140, ist Harvard Absolventin und würde gerne als Ärztin arbeiten, wenn es in Hollywood irgendwann mal nicht mehr so läuft. Wovon gerade nicht die Rede sein kann...

In Pablo Larraíns Drama JACKIE spielt Natalie Portman die First Lady der USA und freut sich über hervorragende Kritiken für ihr Können. Doch in ihr stecken noch viel mehr Talente! Dank dieser 11 Fakten sehen wir Natalie Portman jetzt mit ganz anderen Augen...

Fakt #1: Mit fremder Zunge

Genau wie ihre Rolle Jackie Kennedy ist auch Natalie Portman ein Sprachtalent. Sie spricht ihre Muttersprachen Hebräisch und Englisch und darüber hinaus Französisch, Deutsch und ein bisschen Italienisch und Spanisch. Und Gebärdensprache beherrscht sie natürlich auch noch. Frag Paul McCartney...

Fakt #2: Zu Hause in der Welt

Auch die Leidenschaft für Weltreisen teilt Natalie mit Jackie Kennedy.

So reiste Natalie ganz allein nach Guatemala oder erkundete Marokko auf einem Kamel.

Fakt #3: Keine Macht den Drogen

Im Gegenteil zur First Lady ist Natalie Portman Nichtraucherin und trinkt keinen Alkohol. Das ist auch ihren Eltern zu verdanken. Die waren gar nicht begeistert von der Idee, dass ihre Tochter im Film „Léon der Profi" trinken und rauchen sollte. Sie handelten strenge Auflagen mit Regisseur Luc Besson aus und legten fest, dass Natalie nur vier mal mit einer Zigarette zu sehen ist, an der sie auf keinen Fall ziehen darf.

Am Ende musste sogar das Skript geändert werden und die kleine Mathilda gibt das Rauchen auf.

Fakt #4: Eine unter Millionen

Ganz schön viel Aufwand, den Luc Besson da trieb, um die junge, noch völlig unbekannte Natalie Portman zu beschützen und den Auflagen ihrer Eltern gerecht zu werden. So überzeugt war er von ihrem Talent. Für die Rolle der Mathilda setzte sich Portman zwar nicht unter Millionen, aber immerhin unter 2.000 Bewerberinnen durch! Die Kamera hielt den Moment fest, der ihr Leben für immer veränderte:

Fakt #5: Bis zum BH und nicht weiter!

Natalie hat schon mehrfach Rollen abgelehnt, weil sie Nacktheit beinhalteten. In „Überall, nur nicht hier" wurde die Rolle umgeschrieben, weil Susan Sarandon den Film ohne Natalie nicht gemacht hätte. Für „Lolita" musste Adrian Lyne jemand anderen casten. Portman findet, dass sich viel zu viele junge Schauspielerinnen für Sexszenen ausziehen müssen: 

„Ich denke, es gibt schon genug Fälle von Ausbeutung in der Welt. Da muss man das nicht noch im Filmbusiness betreiben."

Fakt #6: Natalie ist eine Streberin - und stolz darauf!

Die Premiere ihres ersten Star Wars-Films verpasste Natalie, weil sie für ihren High School Abschluss lernen musste. Das würde sie auch jederzeit wieder tun.

„Es ist mir egal, ob ich mir durch die Schule die Karriere versaue. Ich bin lieber klug als ein Filmstar."

Die Büffelei hat sich gelohnt. Portman ging nach Harvard und machte ihren Abschluss in Psychologie.

Fakt #7: Freundschaft Minus

Wie kürzlich herauskam, erhielt Natalie für ihren gemeinsamen Film mit Ashton Kutcher gerade mal ein Drittel seiner Gage - obwohl beide die Hauptrollen spielen.

„Wir bekommen viel Geld, deshalb ist es schwer, sich überhaupt zu beschweren. Aber der Unterschied war einfach verrückt."

Natalie ist bewusst, dass das Jammern auf hohem Niveau ist, aber sie will auf das Grundproblem aufmerksam machen und damit anderen Frauen Mut machen, für ihre Rechte einzustehen.

Fakt #8: Romeo und Natalie

Eigentlich war Natalie Portman Leonardo DiCaprios Julia in Baz Lurmanns Shakespeare-Verfilmung. Für dieses junge Liebespaar war die 13-jährige Natalie Portman dem Regisseur Baz Luhrmann allerdings zu jung. Immerhin war Leo zu diesem Zeitpunkt bereits 21. Auch die Produktionsfirma fand diesen Altersunterschied unangemessen und Natalie gab den Part an Claire Danes ab.

Fakt #9: Star… Was?

Bevor sie in der Star Wars-Reihe mitspielte, hatte sie „Star Wars" noch nie gesehen. Natalie kannte nicht mal den Unterschied zwischen „Star Wars" und „Star Trek"!

Fakt #10: Shalom!

Natalie Portman war schon 35 Jahre alt, als sie das erste Mal einen Weihnachtsbaum zu Weihnachten aufstellte.

Als Jüdin hatte sie ihr ganzes Leben lang darauf verzichtet. Ihre Wurzeln sind Natalie sehr wichtig, wobei sie nicht gläubig ist. Sie studierte in Jerusalem und nannte ihren Sohn mit Ehemann Benjamin Millepied Aleph, nach dem ersten Buchstaben im hebräischen Alphabet. Baby „B" wird schon erwartet.

Fakt #11: Portman hat sie alle

Mit „Black Swan" stürmte Natalie Portman 2011 durch die Award Saison wie kaum eine Schauspielerin vor ihr. Ganze 38 Preise holte sie sich.

Übertroffen wird Portman nur noch von Helen Mirren mit 40 Auszeichnungen für „Die Queen" und Cate Blanchett mit 41 Awards für „Blue Jasmine". Mit der Hauptrolle in JACKIE geht Natalie Portman nun wieder auf Trophäenjagd. Als Jackie Kennedy, rauchend...

... und trinkend.

Was ihre Eltern dazu sagen, ist nicht bekannt. Und ob es für den Oscar reicht? Es wäre ihr zu gönnen. Gegen wen sie sich durchsetzen muss, kannst du dir hier anschauen.