The Happytime Murders

WARNUNG: Der folgende Trailer zeigt Sex, Drogen, Gewalt und... Sex

Spätestens seit „Toy Story“ wissen wir: Unser Spielzeug führt ein Eigenleben. Dass es dabei manchmal auch richtig dreckig zugehen kann, wurde uns allerdings verschwiegen – bis jetzt. THE HAPPYTIME MURDERS zeigt dir die ganze, versaute Wahrheit.

Ab dem 11. Oktober erfahren wir im Kino, was die Puppen so treiben, wenn die Kinder nicht hinschauen, denn in THE HAPPYTIME MURDERS gibt es nur ein Motto: „Kein Sesam! Nur Straße!“ In einer Welt, in der Menschen und Puppen mehr oder weniger friedlich zusammenleben, muss Comedy-Superstar Melissa McCarthy eine rätselhafte Mordserie aufklären und sich dabei tief in die Abgründe der Puppenwelt begeben. Das Ergebnis ist eine abgedrehte und garantiert nicht jugendfreie Komödie. Einen ersten Vorgeschmack bekommst du direkt im Trailer. Unter dem Video erfährst du dann mehr zum Inhalt und zu den Stars des Films.

 

Darum geht es in THE HAPPYTIME MURDERS

Hast du den Trailer gesehen? Fandest du ihn genauso krass wie wir?

Hier klicken & mitdiskutieren!

Jetzt erzählen wir dir mal ein bisschen genauer, worum es in dem Film geht. Sonnenbrille auf und los geht's!

In ihrer Show sorgte die Happytime Gang jahrelang für lachende Kinderaugen, doch hinter den Kulissen kann es den Stars des in die Jahre gekommenen Puppen-Ensembles gar nicht versaut genug zugehen.

Die skandalöse Dauerparty endet abrupt, als ein mysteriöser Killer ein Ensemble-Mitglied nach dem anderen abmurkst und in den Plüschhimmel schickt.

Die mit allen Wassern gewaschene Detective Edwards (Melissa McCarthy) übernimmt den Fall und muss sich dafür mit ihrem verhassten Ex-Partner Phil zusammenraufen.

Phil war früher selbst Polizist, aber wegen eines Fehlers verschuldete er den Ausschluss sämtlicher Puppen vom Polizeidienst.

Doch in diesem Fall ist er unersetzbar, denn der Killer ist immer noch auf freiem Fuß... und langsam wird die Watte knapp.

Die beiden ungleichen Cops tauchen in einen wahrhaft lasterhaften Sündenpfuhl ein...

...dem sie selbst nicht immer widerstehen können.

Das sind die Stars in THE HAPPYTIME MURDERS

In der menschlichen Hauptrolle macht sich Melissa McCarthy auf die Jagd nach dem Puppenkiller. 

Ihr großer Durchbruch gelang McCarthy mit ihrer Rolle als Köchin Sookie St. James in der Serie „Gilmore Girls“. 

© Warner

Nach einigen Filmrollen gelang ihr mit einer weiteren Serie ein großer Erfolg: In „Mike & Molly“ spielte sie die Titelrolle an der Seite von Billy Gardell und wurde dafür sogar mit einem Emmy ausgezeichnet.

© Warner

Spätestens jetzt war der Weg für große Kinorollen geebnet. McCarthy etablierte sich als fixe Größe amerikanischer Komödien – egal, ob in „Spy – Susan Cooper Undercover“, „Ghostbusters“ oder „Brautalarm“.

© Universal Pictures

Als ehemaliges Mitglied der „Happytime Gang“ ist Elizabeth Banks zu sehen.

Die US-Amerikanerin ist ebenfalls nicht mehr aus Hollywood wegzudenken. Sei es durch ihre Rolle als schrille Effie Trinket in „Die Tribute von Panem“,...

© STUDIOCANAL

..., ihren Auftritt als Kommentatorin Gail Abernathy-McKadden in „Pitch Perfect“, ...

Elizabeth Banks
© Universal Pictures

...oder durch ihre Serienfiguren Kim Briggs in „Scrubs - Die Anfänger“ und Avery Jessup in „30 Rock“.

© Universal Pictures

Auch Komikerin Maya Rudolph ist in THE HAPPYTIME MURDERS mit von der Partie.

Während sie in Amerika bereits einem großen Publikum durch ihre Auftritte in der Sendung „Saturday Night Live“ bekannt ist, kennt man sie hierzulande hauptsächlich aus Filmen wie „Brautalarm“.

Ein absoluter Geheimtipp mit ihr ist das Roadmovie AWAY WE GO an der Seite von John Krasinski.

 

 

Regie bei THE HAPPYTIME MURDERS führte übrigens Brian Henson, Sohn des Muppet-Erfinders Jim Henson. 

Bekanntheit erlangte er vor allem durch kinderfreundliche Filme wie „Die Muppets-Weihnachtsgeschichte“ und „Muppets – Die Schatzinsel“. Verglichen mit diesen Streifen erwartet uns bei THE HAPPYTIME MURDERS auf jeden Fall eine ganz andere Art der Unterhaltung...

Fazit

THE HAPPYTIME MURDERS erfüllt alle Voraussetzungen für eine garantiert nicht jugendfreie Komödie. Welche schmutzigen Geheimnisse die lasterhaften Puppen verbergen, erfährst du ab dem 11. Oktober im Kino.

 

Folge uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

DIESEN ARTIKEL WEITERLEITEN