Gringo

Warum Charlize Theron Marihuana von ihrer Mutter bekommt...

David Oyelowo und Charlize Theron

Bald kommt die Actionkomödie GRINGO zu euch nach Hause. In den Interviews mit den Hauptdarstellern Charlize Theron und David Oyelowo kamen einige überraschende und absurd witzige Geschichten ans Licht, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Auch Robert vom TOBIS Filmclub war ganz Ohr, als Theron und Oyelowo von den Dreharbeiten ihres neuen Films GRINGO aus dem Nähkästchen plauderten. In seinem neuen Video präsentiert er die 7 witzigsten Ergüsse der beiden Stars. Diese und einige weitere Fakten findest du auch direkt unter dem Video zum Nachlesen!

 

Fakt #1: Charlize Theron flucht wie ein Seemann

Da war der höfliche Brite David Oyelowo ganz schön platt: Während der Dreharbeiten zu GRINGO wurde der Schauspieler nämlich vom ziemlich losen Mundwerk seiner Kollegin Charlize Theron überrascht, wie er auf der Premiere des Films in Los Angeles verriet.

Und wie zum Beweis ließ Theron die Journalisten ebenfalls sprachlos zurück, als sie ihr Lieblingsschimpfwort mitteilte: Das Wort „Fuck" mitsamt seinen vielen Variationen hat es der Oscarpreisträgerin offensichtlich angetan. Vor ihren beiden Kindern hält sie sich mit ihrer vulgären Aussprache allerdings zurück.

 

Fakt #2: David Oyelowo ist ein afrikanischer Prinz

Als David Oyelowo im Drama „A United Kingdom" (2016) einen afrikanischen Prinzen spielte, konnte er auf eigene Erfahrungen zurückgreifen: Der Schauspieler ist nämlich selbst einer. Sein Großvater war König einer Region in Nigeria, wo Oleyowo als Kind für 7 Jahre lebte. Alleine steht er damit jedoch nicht da, denn Prinzen gibt es in Nigeria wie Sand am Meer, wie der 41-Jährige in einem früheren Interview verriet.

 

Fakt #3: David Oyelowo hat 8 Zweitnamen... und kann sich nicht alle merken

Im Gegensatz zu Theron, die trotz der 13 Namen ihrer Mutter keinen Zweitnamen von ihren Eltern bekam, kann Oyelowo mit gleich 8 Mittelnamen punkten. Im vorherigen Clip versucht der Brite ab Minute 6:22 diese aufzuzählen, scheitert daran aber kläglich. Lediglich an 4 davon kann er sich noch erinnern – wenig verwunderlich bei solch schwierig auszusprechenden Namen.

Fakt #4: Charlize Theron ist eine „scharfe" Braut

Diese Erkenntnis bezieht sich nicht nur auf Therons Optik, sondern auch auf ihre Fähigkeit, scharf essen zu können. Ihre kulinarische Belastbarkeit bewies sie kürzlich in der spaßigen YouTube-Interviewreihe „Hot Ones", in der Prominente Fragen gestellt bekommen und währenddessen Chicken Wings mit scharfer Soße essen müssen. Theron zeigte sich besonders tough und schaffte es auf der Schärfe-Skala bis 2.000.000 Scoville, was in etwa 400 Mal so scharf wie Tabasco-Soße ist. Respekt für diese Leistung!

 

Fakt #5: Charlize Theron bekommt Marihuana von ihrer Mutter

In GRINGO will Charlize Theron Marihuana in Pillenform auf den Markt bringen. Aber auch in der Realität ist die Südafrikanerin in dieser Hinsicht kein Kind von Traurigkeit. Wie sie kürzlich in der amerikanischen Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live!" berichtete, konsumierte sie selbst schon das umstrittene Kraut. Ausgerechnet ihre Mutter besorgte ihr Kekse mit ganz besonderer Wirkung.

Auch interessant: Die Top 9 der besten Filme mit Charlize Theron

In der Show erzählte sie Moderator Jimmy Kimmel, dass sie unter schweren Schlafstörungen leide - ebenso wie ihre Mutter Gerda. Da für beide die üblichen Medikamente zu keiner Besserung führten, überlegten sie sich eine neue Lösung für ihre Schlafprobleme. Dabei kamen sie auf die Idee, Marihuana auszuprobieren. Zu Therons großer Überraschung tauchte ein paar Tage später Mutter Gerda bei ihr auf und brachte ihr einen kleinen Behälter mit, in dem Hanfkekse in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen auf ihren Verzehr warteten.

Charlize Theron und Jimmy Kimmel
© ABC

Da in Kalifornien seit Beginn des Jahres der Verkauf von Marihuana legal ist, konnte ihre Mutter die ganz speziellen Süßigkeiten höchstpersönlich besorgen, was wohl nicht nur Theron äußerst verblüffte. Schließlich stellte Jimmy Kimmel die wichtigste Frage, und zwar ob das neue Mittel denn auch seine Wirkung zeige, worauf die Schauspielerin begeistert antwortete:

„Es funktioniert bestens. Es ist erstaunlich. Ich habe unglaublich gut geschlafen letzte Nacht."

Fakt #6: David Oyelowo ist ein Witzbold

Dass David Oyelowo viel witziger ist als seine oft sehr ernste Rollenauswahl (GRINGO natürlich ausgenommen) vermuten lässt, musste seine Kollegin Charlize Theron am eigenen Leib erfahren. In der „Late Late Show" von Moderator James Corden berichtete sie von einem Restaurantbesuch der beiden, bei dem Oyelowo eine derart lustige Geschichte erzählte, dass die Schauspielerin sich tatsächlich vor Lachen einpinkelte. Eine durchaus peinliche Angelegenheit, die natürlich auch ihren Kollegen vor Ort nicht verborgen blieb, aber auch für großes Gelächter in der Show sorgte.

 

Fakt #7: Charlize Theron und David Oyelowo sind wahre Cineasten

Für die Filmkritik-Plattform Rotten Tomatoes verrieten die beiden GRINGO-Stars jeweils ihre 5 Lieblingsfilme. Dabei kam ein breites Spektrum an Werken unterschiedlichster Genres heraus. Therons Favoriten sind: „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" (2017), „Ein Ticket für Zwei" (1987), „Die Tage des Weines und der Rosen" (1962), „Der weiße Hai" (1975) und „Splash - Jungfrau am Haken" (1984).

David Oyelowos Lieblingsfilme sind ebenfalls sehr abwechslungsreich: „Mein linker Fuß" (1989), „Wie ein wilder Stier" (1980), „Die Farbe Lila" (1985), „E.T. - Der Außerirdische" (1982) und „Lawrence von Arabien" (1962).

 

Fakt #8: Charlize Theron und David Oyelowo sind die besten Mel Gibson-Imitatoren

Für das Comedy-Format „Funny Or Die" auf YouTube duellierten sich Theron und Oyelowo im (nicht wirklich ernst gemeinten) Schauspiel-Wettkampf. Eine Kategorie liegt den beiden dabei besonders: Schmerz spielen! Da sich beide einig sind, dass niemand so gut Schmerz spielen kann wie Oscarpreisträger Mel Gibson („Braveheart"), imitieren sie den Hollywood-Star einfach. Ihre brüllend komischen Darbietungen siehst du im folgenden Clip ab Minute 1:25.

 

Fakt #9: David Oyelowo ist ein kleines Raptalent

In einer sehr amüsanten Szene in GRINGO rappt Protagonist Harold den Song „Gettin' Jiggy Wit It" von Will Smith perfekt mit. Darsteller David Oyelowo musste dafür natürlich den Text auswendig lernen. In der Late-Night-Show von Conan O'Brien gab er zu, dass er dazu nur zwei Tage Zeit hatte. Seine vier Kinder litten schließlich darunter, weil das Lied im Haus der Oyelowos deshalb für 48 Stunden rauf und runter lief.

Bevor du die besagte Szene auf der großen Leinwand genießen kannst, findest du hier zur Einstimmung den Original-Song von 1998:

Dass GRINGO aber noch viel mehr zu bieten hat als einen rappenden David Oyelowo, kannst du bald in deinem Wohnzimmer sehen. In der u. a. mit Charlize Theron und Amanda Seyfried starbesetzten Actionkomödie geht es ganz schön zur Sache, wenn ein durchschnittlicher Angestellter plötzlich in Mexiko entführt wird, auf Drogengangster und allerlei verrückte Gestalten trifft. Das hat wahres Kultpotenzial!

Hier kannst du dir den Trailer zu GRINGO anschauen:

Folge uns dazu auf Facebook, Instagram und YouTube.