Traumfabrik

Happy End garantiert: Diese Feel Good-Filme machen dich 2019 glücklich

Emilia Schüle, Dennis Mojen

Das Kinojahr 2019 ist das Jahr der guten Laune. Ein Genre, das wir alle lieben, das aber in den letzten Jahren viel zu wenig beachtet wurde, feiert nämlich sein großes Comeback. In unserer Liste präsentieren wir dir die Feel Good-Filme, die du dir für 2019 auf jeden Fall merken solltest.

Manche Filme sind wie Balsam für die Seele, bringen uns bis zum Happy End zum Schmunzeln und lassen uns auch danach noch, wenn der Abspann schon längst gelaufen ist, auf einer Welle der Glückseligkeit vom Kino bis nach Hause schwimmen. TRAUMFABRIK ist ein solches Highlight & läuft ab sofort im Kino. Aber das ist nur einer von 13 vielversprechenden Feel Good-Filmen auf der folgenden Liste, die dir in diesem Jahr ein echtes Wohlfühlpaket versprechen. Viel Spaß im Rausch der Glückshormone!

TRAUMFABRIK

Jetzt im Kino!

Für ein Nostalgie-Hochgefühl im Kino wird zweifellos der deutsche Liebesfilm TRAUMFABRIK sorgen. Der Film spielt im Jahr 1961 in den DEFA-Studios Babelsberg, wo sich der Komparse Emil und die Tänzerin Milou ineinander verlieben. Doch das junge Liebesglück ist nur von kurzer Dauer, denn die beiden werden durch die Schließung der Ost-West-Grenze über Nacht voneinander getrennt.

TRAUMFABRIK ist die erste Eigenproduktion des Studios Babelsberg seit mehr als 20 Jahren und verspricht großes Schauspieler- und Ausstattungskino. Die Chemie zwischen den Hauptdarstellern Dennis Mojen und Emilia Schüle hat am Set auf jeden Fall schonmal gestimmt...

Dennis Mojen und Emilia Schüle
TRAUMFABRIK ©Tobis

Na, hast du Lust bekommen, dir den Film im Kino anzusehen? Hier kannst Du abstimmen und gleich danach geht es weiter mit dem nächsten Film.

„Yesterday"

Kinostart: 11.07.2019

Wenn Drehbuchautor Richard Curtis seine Finger im Spiel hat, ist das meistens schon die halbe Miete. Wer dafür einen Beweis sucht, braucht sich nur seine wundervollen Komödien „Tatsächlich ... Liebe" (2003) und „Radio Rock Revolution" (2009) ansehen.

Tatsächlich… Liebe ©Universal Pictures

Auch für „Yesterday" schrieb Curtis das Drehbuch, das sich um einen Musiker dreht, der sich merkwürdigerweise als einziger Mensch an die legendäre Band „The Beatles" erinnern kann. Klingt nach einer wunderbar witzigen Idee? Ist es auch! Und wenn dann auch noch Regisseur Danny Boyle und Sänger Ed Sheeran (als er selbst) an Bord sind, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

„Blinded by the Light"

Kinostart: 22.08.2019

Der nächste Kandidat, der mit einer Musiklegende für gute Laune im Kinosessel sorgt, ist „Blinded by the Light". Die (heimliche) Hauptrolle spielt Bruce Springsteens Musik, die über die Ohren direkt ins Herz des jungen Pakistani Javed (Viveik Kalra) trifft. Als Kind einer Arbeiterfamilie will Javed der Enge und den Sorgen seines englischen Kleinstadtlebens entkommen und findet in Bruce Springsteen einen Seelenverwandten. Regisseurin Gurinder Chadha („Kick it like Beckham") inszeniert mit viel Fingerspitzengefühl diesen Feel Good-Film im gerade total angesagten Flair der 80er Jahre.

MY SPY

Kinostart: Noch ohne Termin

Als gutherziger Dümmling Drax the Destroyer sammelte Dave Bautista in „Guardians of the Galaxy" und der Fortsetzung einige Sympathiepunkte beim Kinopublikum.

Dave Bautista
Guardians of the Galaxy ©Disney

Auch im Avengers-Universum durfte sein populäres Alter Ego ordentlich draufhauen, was dem Ex-Wrestler nicht schwer gefallen sein dürfte. Etwas weniger brutal, dafür aber mindestens genauso liebenswert kommt Bautista in MY SPY daher. Darin muss er sich ausgerechnet von einem kleinen Mädchen erpressen lassen. Autsch! Das geht ans Ego.

Chloe Coleman, Chloe Coleman
My Spy ©Tobis

Wenn er der kleinen Göre nicht beibringt, wie man ein Spion wird, lässt sie ihn als Undercover-Agenten der CIA auffliegen. Kinder können manchmal ganz schön grausam sein... ;) Robert vom TOBIS Filmclub hat im folgenden Video alle Infos zum Film für dich.

FAHIM

Kinostart: 7.11.

Der kleine Fahim (Ahmed Assad) flieht mit seinem Vater aus Bangladesch nach Paris, um sich vor politischen Unruhen in Sicherheit zu bringen. Im Gepäck hat er sein riesiges Schachtalent. Während die kleine Familie versucht sich ein besseres Leben aufzubauen, lernt Fahim den Schachlehrer Sylvain (Gérard Depardieu) kennen.

Gérard Depardieu, Ahmed Assad
FAHIM ©Tobis

Wenn man dem griesgrämigen Gérard Depardieu dabei zusieht, wie der kleine Ahmed Assad sein Herz gewinnt, wird einem selbst ganz warm ums Herz! FAHIM sorgt gleich doppelt für ein gutes Gefühl, denn die Geschichte um das junge Schachgenie ist wirklich so passiert - Happy End inklusive.

„Booksmart"

Kinostart: 14.11.2019

Olivia Wildes Regiedebüt „Booksmart“ kommt erfrischend frech und voller Girlpower daher.

Zwei Einserschülerinnen (Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein) stellen an ihrem letzten Tag an der Highschool fest, dass sie in ihrer Schulzeit eindeutig zu wenig Party gemacht haben. Also müssen sie an einem Abend alles nachholen, was sie verpasst haben. Und wann wäre ein besserer Zeitpunkt, um sich so richtig zu besaufen und krass abzufeiern als jetzt?

Booksmart ©Annapurna

„3 Engel für Charlie"

Kinostart: 28.11.2019

Wer es weniger kuschelig mag, dem sei das Reboot „3 Engel für Charlie" empfohlen. Elizabeth Banks zeigt nach „Pitch Perfect 2" erneut, was sie als Regisseurin auf dem Kasten hat. 

Ella Balinska, Kristen Stewart, Naomi Scott, Elizabeth Banks
3 Engel für Charlie ©Sony

Banks gewann sogar Kristen Stewart als Hauptdarstellerin, die sich aus Hollywood eigentlich weitgehend zurückgezogen hat und zuletzt eher in anspruchsvollen Rollen überzeugte. Mit Naomi Scott und Ella Balinska wird das Team der Engel komplett.

Ella Balinska, Kristen Stewart, Naomi Scott
3 Engel für Charlie ©Sony

Die 2000er Filme mit Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu als a****tretende Supergirls standen jedenfalls für extrem gute Laune und waren nicht zuletzt deshalb auch extrem erfolgreich im Kino.

3 Engel für Charlie ©Sony

Nun tritt eine neue Generation von Schauspielerinnen an, um die Welt hoffentlich ein wenig sicherer zu machen. In diesem Reboot sollen die Engel auf der ganzen Welt auf geheimer Mission unterwegs sein.

„Berlin, Berlin"

Kinostart: 19.12.2019

Für einige Fans der Emmy-gekrönten Serie „Berlin, Berlin“ geht dieses Jahr ein Traum in Erfüllung. Sie dürfen ihre Lieblinge Lolle (Felicitas Woll), Sven (Jan Sosniok) und Hart (Matthias Klimsa) endlich wiedersehen - und das sogar auf der großen Leinwand. 14 Jahre nach dem Serien-Happy-End hat sich der Originalcast wieder zusammengefunden. Aber was ist passiert?

Nachdem Sven die Hochzeit von Lolle und Hart gecrasht hat, beginnt für Lolle ein verrückter Roadtrip durch Deutschland. Begleitet wird sie dabei von Dana (Janina Uhse).

Wenn der Film nur halb so gut wird wie die Serie, hat schlechte Laune keine Chance.

Du brauchst direkt eine ordentliche Dosis Glückshormone? Dann kannst du dich ab sofort im Kino von TRAUMFABRIK verzaubern lassen.

Folge uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.