Bad Moms

Top oder Flop? Was sagt die Presse zu “Bad Moms”?

Weltweit haben die BAD MOMS bereits Millionen Zuschauer ins Kino gelockt und rocken nun auch die deutschen Kinocharts. Aber wie fallen die Reaktionen des Publikums aus und was sagt die Presse zur neuen Komödie der „Hangover“-Macher?

Schon in den USA ergab der in Hollywood als Trendbarometer genutzte Cinemascore, dass die Publikumswertungen zu den besten einer Komödie mit Altersbeschränkung seit „Hangover“ zählen. (In den USA ist BAD MOMS erst ab 17.) Dieser Trend setzt sich nun auch in Deutschland fort - begeisterte Publikumsstimmen, wohin man schaut…

Und wie bewertet die deutsche Presse den Film mit Mila Kunis, Kristen Bell, Kathryn Hahn und Christina Applegate? Es liegt in der Natur der Sache - als Kritiker, der was auf sich hält, muss man US-Komödien stumpf, übertrieben und unlustig finden. Oder?

"Zur Hölle mit den Helikoptereltern! Ein sehr lustiges Plädoyer dafür, sich mal wieder locker zu machen... Am besten nimmt man [dieses] Plädoyer ganz grundsätzlich und genießt das, was an dem Film gut funktioniert. In Zeiten, in denen sich so viele irgendwie "bad", weil unperfekt fühlen, ist das nun wirklich nicht das Schlechteste, was man tun könnte.“ SPIEGEL ONLINE

Mit der Adelung durch SPIEGEL ONLINE ist die Sache eigentlich geritzt. (Um die lesenswerte Kritik im ganzen Original zu lesen, bitte hier klicken.) Aber auch andere Filmkritiker fühlten sich sehr gut unterhalten…

„Rasant und angenehm durchgeknallt!“ FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG

VIENNA schreibt: “Hinter der doch recht hinterlistigen Komödie steckt genug Satire auf aktuelle Lebensentwürfe von Powerfrauen der heutigen Zeit, um den Film überaus sehenswert zu machen.” 

"Herrlich garstige Kampfansage an zwanghaft perfekte, überfürsorgliche Eltern." TV DIGITAL

Die BRIGITTE sah für ihre Leserinnen „die lustigste Mila Kunis seit Langem“. Und PETRA ließ sich sogar zu einer sehr steilen These hinreißen: „Mütter sind plötzlich die besseren Männer!“ und begründet dies ebenso zweifelhaft damit, dass die „losgelassenen Mütter schlimmer saufen als Bradley und seine Junggesellen und dreckigere Witze kennen als Mike Tyson.“ Der Vergleich zu „Hangover“ ist natürlich naheliegend.

Selbst das Arthaus-Portal PROGRAMMKINO.DE sah einen „unterhaltsamen Befreiungsschlag, der das Klischee der perfekten Mutter auseinandernimmt und genussvoll zerschreddert.“

Gelobt werden vor allem auch die Darstellerinnen:

“Dumpfbacke Kelly als überkorrekte Helikoptermom - dass wir das noch erleben dürfen.” MOVIEJONES

“Aber allen anderen die Show stiehlt letztendlich sowieso Kathryn Hahn („Crossing Jordan“, „Transcendent“), die als alleinerziehende Carla nicht nur ganz selbstverständlich einen derben Penis-Spruch nach dem anderen raushaut, sondern auch die dazu passende Körpersprache absolut perfektioniert hat.“ schreibt FILMSTARTS.DE

TV MOVIE fasst den Tenor der Reaktionen auf BAD MOMS ganz gut zusammen:

"Mit frechen Gags schenkt Kunis es den Spießern ordentlich ein. Wildes Slapstick-Feuerwerk!" Und...

Noch treffender bringen es eigentlich nur die US-Kollegen auf den Punkt:

“Einer der lustigsten (und nötigsten) Filme des Jahres!” ENTERTAINMENT WEEKLY

“Was BAD MOMS so lustig macht (abgesehen von der Reihe talentierter Darsteller) ist nicht, dass Amy und ihre Freundinnen sich verrückt benehmen [...]. Es ist der von den Frauen geteilte, nahezu orgiastische Genuss ihrer Freiheit und Freundschaft.” NEW YORK TIMES

Hast du Lust bekommen, dir BAD MOMS im Kino anzusehen? Hier findest du alle Spielzeiten in deiner Nähe...

Hier klicken!