Bad Moms 2

15 Fun Facts über den „Bad Moms“-Star: Mila Kunis wie ihr sie noch nicht kennt

Wusstest du, dass Mila Kunis ein eingefleischter „Star Trek“-Fan ist? Wir verraten dir 15 spannende, erstaunliche und unterhaltsame Fakten über die Schauspielerin und ihr Leben, die noch nicht jeder weiß... Aktuell läuft die Fortsetzung der Erfolgskomödie BAD MOMS im Kino, in der Hauptdarstellerin Mila Kunis auch viele eigene Erfahrungen als Mutter einbringen konnte. Hier gibt es 15 interessante Fakten über den BAD MOMS 2-Star.

1. Der Star aus dem Osten

Mila Kunis‘ Familie gewann bei der Green-Card-Lotterie und emigrierte daraufhin aus der Ukraine in die USA. Mila war sieben Jahre alt, als sie nach Los Angeles zogen. Ihr Geburtsort heißt Czernowitz und liegt in der Westukraine.

2. Süßigkeiten machen Freunde

An Mila Kunis‘ erstem Schultag in den USA gab ihre Oma ihr jede Menge Süßigkeiten mit, damit sie es leichter hat, neue Freunde zu finden.

3. Schlaue Verwandtschaft

Mila Kunis entstammt einer Familie von Studierten: Ihr Vater Mark ist Maschinenbauingenieur, ihre Mutter Elvira Physiklehrerin und ihr Bruder Michael Biochemiker.

4. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Mit neun Jahren fing Mila Kunis mit ihrem Schauspielunterricht am Beverly Hills Studio an, wo sie schon bald von der Managerin Susan Curtis entdeckt und unter Vertrag genommen wurde.

5. Lügen lohnt sich

Mila Kunis war gerade mal 14 Jahre alt, als sie am Casting für die Sitcom „Die wilden Siebziger“ teilnahm. Weil eigentlich nur nach volljährigen Schauspielern gesucht wurde, gab Kunis an, bereits 18 zu sein. Ihre Notlüge zahlte sich aus – sie bekam die Rolle der Jackie.

6. Chance verpasst

Wegen ihrer Arbeit verpasste Kunis ihren Abschlussball auf der Highschool und damit auch die Gelegenheit, zur Ballkönigin gewählt zu werden.

7. Den Kürzeren gezogen

Mila Kunis und ihre „Die wilden Siebziger“-Kollegin Laura Prepon („Orange Is The New Black“) absolvierten die meisten ihrer gemeinsamen Szenen sitzend, da Prepon 15 Zentimeter größer ist als Kunis mit ihren 1,63 Metern. Wenn sie sich doch einmal gegenüberstanden, trug Kunis meist Plateauschuhe, um nicht zu klein zu erscheinen.

8. Mit dem Zweiten sieht man besser

Aufgrund einer chronischen Regenbogenhautentzündung war Mila Kunis lange auf einem Auge blind. Dank einer vor ein paar Jahren vorgenommenen Laser-Operation kann sie mittlerweile wieder auf beiden Augen sehen.

9. Milas Faust riecht nach Friedhof

Mit 14 Jahren war Mila Kunis in der Serie „Walker Texas Ranger“ zu sehen, wo sie an der Seite von Hauptdarsteller Chuck Norris spielte. Von ihm lernte sie beim Mittagessen in der Drehpause, wie man richtig zuschlägt. In diesem Clip aus einer Folge von 1997 erkennt man sie in der dritten Sitzreihe hinten im Auto.

 

10. Ein Filmabend mit Mila

Mila Kunis‘ Lieblingsfilme sind „Der Zauberer von Oz“ und „Dirty Dancing“. Mit ihrer Rolle in „Oz“ erfüllte sie sich einen lang gehegten Traum.

11. Wie im Film

Mila Kunis und ihr Ehemann Ashton Kutcher begannen ihre Beziehung ironischerweise als „Freunde mit gewissen Vorzügen“, wie sie in „The Late Late Show“ von James Cordon ausplauderte. Doch genau wie in der gleichnamigen Komödie, die Kunis mit Justin Timberlake drehte, verliebten sie sich schließlich ineinander.

 

12. Die Soldatenbraut

Einige Fans bei den US-Streitkräften haben Mila Kunis über YouTube auf einen Ball der Marines eingeladen. Nachdem Justin Timberlake sie darauf aufmerksam machte, nahm Kunis die Einladung der Soldaten kurzerhand an.

13. Lebe lang und in Frieden

Mila Kunis ist eigenen Aussagen zufolge ein riesiger „Star Trek“-Fan und bezeichnet sich selbst als Trekkie.
 

14. Man gewöhnt sich an alles

Als Mila Kunis am Flughafen in Moskau zum ersten Mal in ihrem Leben Coca Cola trank, fand sie die braune Brause widerlich. Mittlerweile hat sie ihre Meinung geändert, trinkt aber bevorzugt Cola light.

15. Das Beste kommt zum Schluss

Mila Kunis ist als Darstellerin nicht nur vor der Kamera erfolgreich, sondern auch als Synchronsprecherin, wie etwa bei den Animationsserien „Family Guy“ und „Robot Chicken“. Bei letzterer wird sie genau wie „Buffy“-Star Sarah Michelle Gellar am Ende (fast) jeder Folge im ausgedachten Abspann erwähnt – etwa als Ping-Pong-Trainerin oder Affenenthusiastin.
In ihrer neuen Komödie BAD MOMS 2 ist Mila Kunis das sympathische Zentrum des weiblichen Ensembles und einfach wieder urkomisch. Überzeug dich selbst. Bildrechte: Warner, Fox, Disney