HORIZON

HORIZON feiert US-Premiere in Los Angeles

Jeff Fahey, Luke Wilson, James Landry Hébert, Owen Crowshoe, Tatanka Means, Abbey Lee, Sam Worthington, Isabelle Fuhrman, Georgia MacPhail, Kevin Costner, Sienna Miller, Jon Beavers, Hayes Costner, Jamie Campbell Bower, Tom Payne, Michael Rooker, Giovanni Ribisi
HORIZON Premiere in Los Angeles (v.l.n.r.: Jeff Fahey, Luke Wilson, James Landry Hébert, Owen Crowshoe, Tatanka Means, Abbey Lee, Sam Worthington, Isabelle Fuhrman, Georgia MacPhail, Kevin Costner, Sienna Miller, Jon Beavers, Hayes Costner, Jamie Campbell Bower, Tom Payne, Michael Rooker, Giovanni Ribisi) Foto: Eric Charbonneau

Solch einen beeindruckenden Cast sieht man selten: Bei der großen US-Premiere von Kevin Costners Western-Epos HORIZON in Los Angeles gab es einen wahren Starauflauf.

Sienna Miller, Sam Worthington, Jena Malone, Luke Wilson, Michael Rooker, Abbey Lee, Tatanka Means, Owen Crow Shoe, Wasé Chief, Ella Hunt, Tom Payne, Isabelle Fuhrman, Georgia MacPhail, Jamie Campbell Bower, Michael Angarano, Jon Beavers und natürlich Kevin Costner höchstpersönlich liefen am Montag über den Teppich, der in Los Angeles für die HORIZON-Premiere ausgerollt worden war. Der war allerdings nicht rot, sondern stilecht sandfarben. Schließlich lud Costner zu einem epischen Ritt durch den Wilden Westen.

171 Sprechrollen gibt es in Kevin Costners Kino-Saga, von denen 30 eine tragende Rolle in der Handlung spielen. Das sind die Dimensionen, in denen sich HORIZON bewegt. Das dürfte ein Rekord sein. Mindestens genauso wichtig wie die Anwesenheit seiner oben genannten Stars, dürfte für Regisseur und Hauptdarsteller Kevin Costner aber die Unterstützung seiner Kinder gewesen sein. Sein Sohn Hayes gibt in HORIZON darüber hinaus sein Schauspieldebüt.

 

Hayes Costner, Kevin Costner
Kevin Costner auf der HORIZON Premiere mit seinen Kindern Hayes, Cayden, Grace, Annie und Joe Costner. Foto: Eric Charbonneau

Fünf seiner sieben Kinder begleiteten den zweifachen Oscar®-Preisträger bereits in Cannes und standen nun auch in Los Angeles wieder an seiner Seite und erlebten, wie begeistert die Fans ihren berühmten Vater begrüßten. In den USA startet das lang ersehnte Regie-Comeback von Costner am 28. Juni. Hierzulande kommt HORIZON am 22. August in die Kinos. Unter der Galerie verraten wir euch, worum es in dem Western geht.

Das war der „rote” Teppich bei der L.A.-Premiere

Kevin Costner
Kevin Costner auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Sienna Miller
Sienna Miller auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Jena Malone
Jena Malone auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Luke Wilson
Luke Wilson auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Jamie Campbell Bower
Jamie Campbell Bower auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Macedonio Elias, Tatanka Means
Macedonio Elias und Tatanka Means auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Abbey Lee
Abbey Lee auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Jon Beavers, Tom Payne
Jon Beavers und Tom Payne auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Jeff Fahey, James Landry Hébert, Owen Crowshoe, Tatanka Means, Sam Worthington
Jeff Fahey, James Landry Hébert, Owen Crowshoe, Tatanka Means und Sam Worthington auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau
Ella Hunt, Isabelle Fuhrman
Ella Hunt und Isabelle Fuhrman auf der HORIZON Premiere, Foto: Eric Charbonneau

Darum geht es in HORIZON

Vorboten des Amerikanischen Bürgerkriegs erschüttern den Süden Nordamerikas. Weiße Siedler besetzen auf ihrem Zug nach Westen das Land der Apachen, die sich brutal an den Neuankömmlingen rächen. Aber auch unter den Weißen herrscht blutiges Chaos. Der Vater der gefürchteten Sykes-Brüder wird Opfer eines Anschlags. Seine Söhne nehmen sogleich die Verfolgung der Attentäterin auf. Die Western-Saga HORIZON beginnt.

 

Die Idee zu HORIZON, das auf den Spuren seines größten Erfolgs DER MIT DEM WOLF TANZT (1991) wandelt, hatte Kevin Costner bereits 1988. Gemeinsam mit Jon Baird entwickelte er die Geschichte, die 15 Jahre umspannt und die Besiedlung des Wilden Westens in einer monumentalen Dimension erzählt, die es so noch nie im Kino zu sehen gab. Für die grandiose Kameraarbeit, die die Filmstarts-Redaktion nach der Sichtung in Cannes als „universellen Panoramen-Rausch” lobte, ist J. Michael Muro (DER MIT DEM WOLF TANZT, OPEN RANGE) verantwortlich. Das wird also im wahrsten Sinne ganz großes Kino!

Autor/-in: J.Leipnitz

Folge uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

‘OSCAR®’ is the registered trademark and service mark of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.