Ein letzter Kuss

JETZT AUF DVD & DIGITAL

Inhalt

Ein letzter Kuss

Carlo (Stefano Accorsi) und Giulia (Giovanna Mezzogiorno) sind das perfekte Paar: jung, schön, aufstrebend - und seit Jahren innig ineinander verliebt. Doch dann eröffnet Giulia ihrem Freund, dass sie schwanger ist. Den Horror der unweigerlichen Familiengründung vor Augen beginnt Carlo nun, von Fluchtmöglichkeiten aus der festen Beziehung zu träumen. In dieser Verfassung begegnet ihm ausgerechnet die blutjunge, lebenslustige Schülerin Francesca (Martina Stella). Ein letzter Kuss müsste doch wohl erlaubt sein... Aber Carlo hat weder mit dem unbezähmbaren Zorn der temperamentvollen Giulia noch mit der Leidenschaft der entflammten Francesca gerechnet.

Dabei ist Carlo nicht der einzige in Nöten: Auch seine Freunde, die genauso wie er auf die 30 zugehen, haben so ihre Probleme damit, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Und auch Giulias Mutter Anna (Stefania Sandrelli) gerät in Panik. Sie ringt mit der Perspektive, bald Großmutter zu werden, und beschließt daraufhin, aus ihrer erstarrten Ehe zu fliehen...

EIN LETZTER KUSS ist ein überaus unterhaltsamer und bisweilen hochdramatischer Film über die turbulente Suche nach wahrer Liebe und echter Leidenschaft, die acht Menschen aus drei Generationen miteinander verbindet. Nicht ohne ironischen Unterton inszenierte Regisseur Gabriele Muccino ein packendes Melodram mit überraschenden Wendungen, hintergründiger Komik und einem energischen, manchmal atemlosen Tempo. Sein Film avancierte in Italien zum Überraschungshit des Jahres und wurde mit fünf David-di-Donatello-Awards, dem „italienischen Oscar“, ausgezeichnet.

Die romantische, aber temperamentvolle Giulia (Giovanna Mezzogiorno) verkündet ihrer großen Liebe Carlo (Stefano Accorsi), sie sei schwanger. Carlo beginnt, von Fluchtmöglichkeiten aus der festen Beziehung zu träumen. Da begegnet ihm die achtzehnjährige Schülerin Francesca (Martina Stella), die sich in ihn verliebt.

Giulias Mutter Anna (Stefania Sandrelli) versetzt die Nachricht von der Schwangerschaft ihrer Tochter in Panik. Sie hat Angst vor dem Altwerden und flieht aus ihrer dreißigjährigen, in Gewohnheiten erstarrten Ehe. Verzweifelt sehnt sie sich nach einer neuen Liebe und einem neuen Leben.

Carlos Freunde Adriano (Giorgio Pasotti), Paolo (Claudio Santamaria), Alberto (Marco Cocci) und Marco (Pierfrancesco Favino) gehen wie er auf die Dreißig zu. Auch sie haben Angst davor, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen.

Bilder

Ein letzter Kuss - Bild 1 Ein letzter Kuss - Bild 2 Ein letzter Kuss - Bild 3 Ein letzter Kuss - Bild 4

Filminfo

Details

Kinostart
Genre Komödie, Drama
Länge 113 Minuten
FSK ab 12 Jahren

Stab

Regie Gabriele Muccino
Idee und Buch Gabriele Muccino
Kamera Marcello Montarsi
Originalmusik Paolo Buonvino
Schnitt Claudio Di Mauro
Ausstattung Eugenia F. di Napoli
Kostüme Nicoletta Ercole
Ton Gaetano Carito
Regieassistenz und Casting Francesco Vedovati