Knock Knock Knock

Diese 7 Horror-Highlights erwarten uns 2024

Lizzy Caplan
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Diese Filmtipps sind nichts für schwache Nerven! Wir stellen 7 Horror-Highlights der kommenden Monate vor, bei denen uns im Kino vor Schreck das Popcorn um die Ohren fliegt.

Michael Myers und Co. dürfen endlich in Rente gehen, denn in diesem Jahr übernimmt eine neue Generation origineller Horror-Macher, die in den letzten Jahren das Genre mit Überraschungs-Hits wie A QUIET PLACE bereicherten. Los geht's im Mai mit KNOCK KNOCK KNOCK. In dem feinen Stück atmosphärischen Horrors von dem Produzenten von ES und BARBARIAN kann Homelander-Darsteller Antony Starr seinen mörderischen Charme voll ausspielen. Direkt unter der Vorschau zum Film präsentieren wir unsere Horror-Filmtipps der kommenden Monate!

 

Mai

KNOCK KNOCK KNOCK

Kinostart: 01.05.2024

Nacht für Nacht wird der kleine Peter (Woody Norman) von einem seltsamen Klopfen geweckt.

 

Woody Norman
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Peters Vater (Antony Starr) vermutet, dass sich Ratten im Haus befinden. Peters Mutter (Lizzy Caplan) macht seine lebhafte Fantasie für die nächtlichen Ruhestörungen verantwortlich.

 

Lizzy Caplan, Antony Starr
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Doch bald hört Peter auch Stimmen. Versteckt sich etwas in seinen Wänden? Oder spielt ihm sein Verstand einen Streich? 

 

Woody Norman
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

In der Serie THE BOYS wird Antony Starr als Antiheld Homelander von Herzen gehassliebt. Dieses Image nutzt KNOCK KNOCK KNOCK geschickt aus und zeigt Starr als Vater, bei dessen Erziehungsmethoden es einem eiskalt den Rücken runterläuft.

 

Antony Starr
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Neben ihm spielen Lizzy Caplan als fragwürdige Mutter und Cleopatra Coleman, die zuletzt in dem abgefahrenen Horrortrip INFINITY POOL (2023) Wellen schlug.

 

Cleopatra Coleman
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Roy Lee, der als Produzent von ES (2017), BARBARIAN (2023), THE STRANGERS (2008) und RING (2003) seit über 20 Jahren zuverlässig für unverbrauchte Ideen in großartigen Horrorfilmen steht und Cutter Kevin Greutert (SAW) sind weitere Gründe, weshalb sich Horrorfans auf diesen Kinoschrecken freuen können.

 

Juni

A QUIET PLACE: TAG EINS

Kinostart: 27.06.2024

In den ersten beiden Teilen haben wir gesehen, wie die Familie Abbott in absoluter Stille und Angst vor den Aliens lebt, die unsere Welt erobert und zu ihrem Jagdgebiet gemacht haben. A QUIET PLACE: TAG EINS zeigt die Stunde null mit Oscar®-Preisträgerin Lupita Nyong’o (12 YEARS A SLAVE) in der Hauptrolle, die in New York Zeugin der Alieninvasion wird.

 

A QUIET PLACE (2018) und dessen Fortsetzung gehören mit zu dem Besten, was Horror und Kino im Allgemeinen in den letzten Jahren zu bieten hatten. Für den dritten Teil machte John Krasinski auf dem Regiestuhl Platz für Michael Sarnoski. Der sorgte mit seinem außergewöhnlichen Spielfilmdebüt PIG 2021 für Furore und bewies ein Händchen für emotionale Geschichten mit Einsprengseln roher Gewalt. Pat Scola fängt nach seiner hochgelobten Kameraarbeit an PIG nun für Sarnoski den Schrecken einer Alieninvasion ein. Neben Lupita Nyong’o sind der Horror-erprobte Alex Wolff (OLD, HEREDITARY) und Djimon Hounsou zu sehen.

Juli

MAXXXINE

Kinostart: 04.07.2024

Los Angeles, 1985: Pornosternchen Maxine (Mia Goth) hat ein brutales Massaker auf einer Farm in Texas überlebt. Jetzt ist sie bereit, die Filmwelt im Sturm zu erobern, denn Maxine ist sich sicher: sie hat das Zeug, ganz groß rauszukommen. Auf geht’s nach Hollywood!

 

Regisseur Ti West startete seine Horror-Trilogie 2022 mit X und übertraf sich selbst im darauffolgenden Jahr mit dem zweiten Teil PEARL, der beim Publikum und bei Kritik hervorragend ankam. 

 

In MAXXXINE erlebt die unkaputtbare Titelheldin ihr grandios-grauenhaftes Finale, das mittlerweile ordentlich Star-Power auffährt. Denn neben Mia Goth, die die X-Trilogie nun nicht nur als Hauptdarstellerin, sondern auch als Produzentin und Drehbuchautorin mitgestaltet, spielen Kevin Bacon, Michelle Monaghan, Elizabeth Debicki, Lily Collins und Bobby Cannavale mit. Wer nicht genug von blutspritzenden Metzeleien bekommen kann, sollte sich MAXXXINE nicht entgehen lassen.

August

ALIEN: ROMULUS

Kinostart: 15.08.2024

Nachdem Ellen Ripley (Sigourney Weaver) in ALIEN 1979 als Einzige das erste Aufeinandertreffen von Mensch und Alien auf dem Raumschiff Nostromo überlebt hatte, schickte sie James Cameron 1986 erneut ins Gefecht gegen das Ungetüm aus einer fremden Welt. In den sieben Jahren dazwischen war das Alien jedoch nicht untätig. ALIEN: ROMULUS erzählt von der Zeit zwischen dem ersten und zweiten Teil des Franchises und zeigt auf brutal-schockierende Weise, wie diese fiese Spezies unter einer Gruppe junger Erwachsener auf einem fernen Planeten wütet.

 

Regisseur Fede Alvarez, der 2013 erfolgreich Sam Raimis EVIL DEAD wiederbelebte und anschließend mit DON’T BREATHE (2016) einen nervenaufreibenden Thriller inszenierte, führt den jungen Cast um Isabela Merced, Cailee Spaeny, Aileen Wu, Spike Fearn und Archie Renaux durch den Kampf um Leben und Tod. ALIEN-Schöpfer Ridley Scott, den Alvarez um sein Urteil gebeten hatte, findet den Film „verdammt großartig.“ Und der muss es wissen.

September

BEETLEJUICE BEETLEJUICE

Kinostart: 05.09.2024

Vor über dreißig Jahren trieb der unappetitliche, penetrante und doch irgendwie sehr liebenswerte Quälgeist Beetlejuice (Michael Keaton) seinen Schabernack mit den Maitlands und der Familie Deetz. Nun ist er wieder da und geht nicht nur der mittlerweile erwachsenen Lydia (Winona Ryder), sondern auch ihrer Tochter Astrid (Jenna Ortega) gehörig auf den Keks.

 

Wie oft haben wir seinen Namen dreimal gerufen, in der Hoffnung, er käme nach seinem ersten Kinoauftritt 1988 wieder zurück? Dieses Jahr ist es endlich soweit! Neben Michael Keaton in seiner wohl schrillsten Kultrolle und Winona Ryder ist auch Catherine O’Hara als Mutter Deetz wieder mit an Bord. Als spannende Neuzugänge konnte Tim Burton neben seiner Muse Ortega Willem Dafoe, Justin Theroux und Monica Bellucci gewinnen.

SPEAK NO EVIL

Kinostart: 12.09.2024

2022 schuf Christian Tafdrup den wohl verstörendsten Horrorfilm des Jahres (und das bei einem starken Jahr für Fans des Genres): Eine Familie folgt der Einladung in ein idyllisches Landhaus. Was sie dort erleben, übertrifft ihre schlimmsten Albträume ... Im US-Remake des dänischen Horrortrips spielen Mackenzie Davis und Scoot McNairy das Elternpaar, das den schrecklichsten Urlaub seines Lebens verbringt. Was uns in der US-Version erwartet, zeigt der Trailer des dänischen Originals:

 

SPEAK NO EVIL ist Horror-Kino für Fortgeschrittene! Die asozialen Verhaltensweisen einer Familie gegenüber ihren Hausgästen werden mit fortschreitender Laufzeit des Films zunehmend absurder und arten in einem nur schwer zu ertragenden Finale aus. Wenn das Remake mit James McAvoy nur halb so gut wird, wie die Vorlage, erwartet uns ein astreiner Psychotrip!

Oktober

SMILE 2

Kinostart: 17.10.2024 

Mit einem Lächeln auf den Lippen abtreten. Was sich so mancher wünscht, wird in diesem Horrorfilm für die Betroffenen zur albtraumhaften und tödlichen Realität, denn auf mysteriöse Weise scheiden sie mit einem breiten Lächeln im Gesicht aus dem Leben. Und das scheinbar freiwillig. Nachdem im ersten Teil +++ Achtung, Spoiler! +++ die Psychiaterin Dr. Rose Cotter (Sosie Bacon) das letzte Opfer einer langen Reihe von Selbstmorden wurde +++ Spoilerende +++ setzt sich das Grauen mit dem Grinsen in SMILE 2 fort.

 

Regisseur und Drehbuchautor Parker Finn, der mit SMILE (2022) aus einem 17 Millionen US-Dollar-Budget einen 216 Millionen US-Dollar-Erfolg zauberte, kündigte bereits kurz nach Erscheinen des ersten Teils an, seine von ihm kreierte Horror-Welt noch weiter erkunden zu wollen und versprach, das Publikum in der Fortsetzung mit frischen Ideen zu schockieren. Wir sind gespannt!

In KNOCK KNOCK KNOCK braucht es weder Aliens noch die Apokalypse, um uns zu packen. Vielmehr setzt der französische Regisseur Samuel Bodin in seinem Kinodebüt auf den leisen Horror, der uns beschleicht, wenn wir feststellen, dass die eigenen Eltern nicht die sind, die sie vorgeben zu sein.

 

Lizzy Caplan
KNOCK KNOCK KNOCK, Rechte bei Tobis

Welches düstere Geheimnis Antony Starr und Lizzy Caplan verbergen, erfährst du ab dem 1. Mai nur im Kino!

Autor/-in: J.Leipnitz

Folge uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

 

‘OSCAR®’ is the registered trademark and service mark of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.